Artikel wurde hinzugefügt

Direkt zum Inhalt

Nur heute Cyber Monday Sale bis zu 70%

Bei uns werden Träume wahr!

Bezahle bequem mit TWINT und auf Rechnung

Versand direkt aus unserem Schweizer Lager

    Amerikanische Cornflakes – perfekter Start in den Tag

    Ein guter Morgen beginnt mit amerikanischen Cornflakes. Ob leckere Schokoknusperkugeln, die gleich noch die Milch in Kakao verwandeln, feinste Zimtröllchen, welche ein Genussfeuerwerk im Mund starten oder erlesene Flocken mit Vanillegeschmack getoppt mit zuckersüssen Streuseln, amerikanische Cerealien haben einiges zu bieten. Wir haben uns letztens bei einer grossen Schale Lucky Charms die Frage gestellt: Woher kommen amerikanische Cornflakes eigentlich und wer hat sie erfunden? Was wir herausfanden, ist mehr als spannend, denn unsere Frühstücksflocken sollten einst einen ganz anderen Zweck erfüllen, als heute in unseren Frühstücksschalen zu landen.

    Du hast Lust, herauszufinden, warum das Müsli heute gang und gäbe für jedes amerikanische Frühstück ist? Nachfolgend erzählen wir Dir die ganze Geschichte der amerikanischen Cornflakes.

    Die Geschichte der amerikanischen Cerealien

    Den Anfang nehmen die amerikanische Cornflakes in Battle Creek im US-Bundesstaat Michigan im Jahre 1875. Der frisch promovierte Arzt John Harvey Kellogg beginnt hier zu dieser Zeit seine Arbeit im «Western Health Reform Institute» und behandelt gestresste Patienten, die meist an Verdauungsstörungen leiden, mit einer speziellen Therapie aus Gymnastik, einer vegetarischen Ernährung, natürlichem und künstlichem Sonnenlicht, einer Hydrotherapie und Elektromassagen. Auch der Verzicht von Alkohol, Kaffee und Tabak gehört dazu. Ziel ist die Stärkung und Heilung des angeschlagenen Organismus. Schnell avanciert er zu einem angesehenen Arzt und Naturheiler und seine Massnahmen finden grossen Anklang bei den Grossstädtern, die sich gewohnheitsgemäss morgens bereits von Würstchen und Speck ernähren. Was aber hat das jetzt mit amerikanischen Cornflakes zu tun?

    Will Keith Kellogg, der Bruder von John Harvey Kellogg, übernimmt 1880 die Stelle als Geschäftsführer im Sanatorium. Die Ernährung ist eine der tragenden Säulen der Therapie und Dr. John Harvey Kellogg serviert vorwiegend Brei und Brot aus Getreide sowie Nüsse. Zusammen suchen die Brüder nach neuen Rezepten und Kreationen für eine gesunde Kost. Sie entwickeln dabei zahlreiche Produkte ohne Zucker und Salz. Sogar Fleisch- und Kaffee-Ersatz auf Getreidebasis ist dabei. 1894 wollen die beiden eine neue Versuchsreihe starten, um das meist sehr fade schmeckende Brot geschmacklich zu verbessern. Dabei vergessen sie den gekochten Weizen, der über Nacht stehen bleibt und am nächsten Morgen zu einer bröseligen Masse geworden war. Was folgt, ist eine brillante Idee, die heute als Geburtsstunde der amerikanischen Cornflakes gilt. So gaben die Brüder die krümelige Masse in den Ofen und herauskamen Flocken mit einer knackigen Konsistenz. Gewürzt mit etwas Salz wurden sie den Patienten unter dem Namen GRANOSE serviert und – siehe da – es schmeckte.

    Während Dr. John Harvey Kellogg die Flocken vor allem vor dem medizinischen Hintergrund entwickelte, sah sein Bruder Will Keith Kellogg das Potenzial der amerikanischen Cornflakes auf jedermanns Frühstückstisch. Er veränderte das ursprüngliche Rezept, nahm statt Weizen Mais, fügte Zucker hinzu und gründete sein eigenes Unternehmen. Die Geburtsstunde der heutigen amerikanischen Cornflakes, die schnell auf der ganzen Welt berühmt wurden. Zu den bekanntesten Sorten von Kellogs zählen heute: Corn Flakes, Choco Krispies, Crunchy Nut, Froot Loops, Frosties, Smacks, Kellogg’s Müsli, Special K, Toppas und Tresor.

    Im Laufe der Jahre kamen immer neue Hersteller dazu, wodurch der Cerealien-Markt heute eine bunte Vielfalt an unterschiedlichen Produkten aufweist. So gehören auch die amerikanischen Cerealien wie Lucky Charms von General Mills zu unseren Favoriten. Das Unternehmen brachte ihre ersten amerikanische Cornflakes, die Frühstückscerealien Wheaties auf den Markt, die es bis heute zu kaufen gibt.

    Unsere Empfehlungen an amerikanischen Cornflakes

    Lust auf amerikanische Cornflakes mit einem einmaligen Geschmack? Lass Dich von unseren nachfolgenden Frühstücksideen für Deinen guten Start in den Tag inspirieren.

    • Lucky Charms mit ihrer farbigen Marshmallow-Form mit Schokolade oder Honig
    • Cinnamon Toast Crunch Churros Chocolate als leckeres Müsli mit der Geschmackskombination aus Kakao, Schokoladensosse, Zimt und Churros (spanische Gebäck)
    • DunkAroos Cereals als Remake der süssen Vanillecookies mit dem bekannten Vanilla Frosting Dip samt Rainbow Chips aus den 90er-Jahren in Form von amerikanischen Cornflakes
    • Dunkin' Caramel Macchiato Müsli verfeinert mit Karamell-Swirl-Marshmallows und dem echtem Dunkin'-Kaffee
    • Timbits chocolate Glazed Cereal mit dem einmaligen Geschmack von schokoglasierten Timbits, den kleinen Mini-Donuts aus den USA

     

    Stöbere gerne selbst durch unseren Online-Shop und entdecke Deine ganz persönlichen amerikanischen Cornflakes, die Dein Herz höherschlagen lassen. Du bist unentschlossen? Probiere Dich einfach durch unsere Auswahl, oder lass Dich jeden Monat aufs Neue überraschen – mit dem Sweetdreamsschweiz-Monatsabo. Bei uns erwarten Dich neben amerikanischen Cornflakes regelmässig neue internationale Süssigkeiten.

    Hinterlassen Sie einen Kommentar

    Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

    Beste Produkte

    Schnelle Lieferung

    Bestpreis Garantie

    Zufriedene Kunden