Artikel wurde hinzugefügt

Direkt zum Inhalt

Nur heute Cyber Monday Sale bis zu 70%

Bei uns werden Träume wahr!

Bezahle bequem mit TWINT und auf Rechnung

Versand direkt aus unserem Schweizer Lager

    Amerikanisches Popcorn – die Geschichte des Kinosnacks

    Wohl kaum eine andere Süssigkeit wird so stark mit Amerika und Kino verbunden wie Popcorn. Mal süss, mal salzig, mal ganz aussergewöhnlich – amerikanisches Popcorn verspricht kulinarischen Hochgenuss auf Spitzenniveau, ist aber längst keine Entdeckung der Neuzeit. Schon die Ureinwohner Amerikas „naschten“ gepoppte Maiskörner, die sich durch den hohen Anteil an Wasser und Stärke beim Erhitzen ausdehnen und das explosionsartige «Aufpoppen» erzeugen. Damals noch als eines der Grundnahrungsmittel bekannt, feierte amerikanisches Popcorn seinen Durchbruch in den 1930er-Jahren als Kinosnack und eroberte so die ganze Welt.

    Wir nehmen Dich heute auf eine Zeitreise mit und verraten Dir alles, was Du zu amerikanischen Popcorn wissen musst. Denn neben amerikanischem Frühstück und amerikanischen Getränken gelang auch dem Popcorn der internationale Durchbruch. Wie genau dieser vonstattenging, erfährst Du im Folgenden.

    Die Entdeckung des amerikanischen Popcorns

    Popcorn, auch als Puffmais bekannt, war schon vor über 4000 Jahren ein beliebter Snack, was archäologische Funde in Mexiko belegen. Die gepufften Maiskörner galten zu jener Zeit noch als sattmachende Ergänzung zu den Grundnahrungsmitteln und wurden aufgefädelt als Ketten zu religiösen Anlässen getragen. Als der Amerikaner Charles Cretors im Jahr 1885 die erste dampfbetriebene und mobile Popcornmaschine erfand, wurde amerikanisches Popcorn zum Verkaufshit auf Jahrmärkten, in Zirkussen und Theatern. Mit dem Aufstieg der Traumfabrik in Amerika in den 1930er-Jahren avancierte amerikanisches Popcorn zum absoluten Kinosnack, als findige Kinobesitzer auf die Ideen kamen, den Puffmais während der Vorstellungen anzubieten. Es ging sogar noch weiter. Da amerikanisches Popcorn im Kino preiswert war und Lebensmittel teuer, ging man häufig ins Kino, um sich an den gepufften Maiskörnern satt zu essen und sich ganz nebenbei noch einen Film anzusehen.

    In Deutschland tauchte amerikanisches Popcorn zum ersten Mal in den 1970er-Jahren auf. Dies geschah im Zusammenhang mit der USA-Reise von Dieter Buchwald, dem Gründer und Betreiber des bekannten Kinos «Cinema». Buchwald war zunächst der Einzige, der das Potenzial des amerikanischen Popcorns erkannte. Erst nach und nach zogen andere Filmhäuser nach und die Welle setzte sich bis in die Schweiz fort. Trotz dessen, dass man heute auch viele andere Süssigkeiten im Kino angeboten bekommt, ist amerikanisches Popcorn immer noch der beliebteste Snack und bezüglich seiner Rolle als Kinosnack nach wie vor nahezu konkurrenzlos.

    Amerikanisches Popcorn wurde in unterschiedlichen Sorten produziert, was dafür sorgte, dass scheinbar jedes Land seine eigenen Vorlieben ausgeprägte. Während man in Amerika vor allem die salzige Variante bevorzugt, snacken wir in der Schweiz, ebenso wie in Belgien, Deutschland und Luxemburg süsses Popcorn am liebsten. Heute wird zudem mit zahlreichen Geschmacksrichtungen wie Lebkuchen, Käse oder Honig gespielt. Einzig konnte sich bisher neben salzigem und süssem amerikanischem Popcorn jenes mit Karamell-Aroma dauerhaft etablieren.

    Das Kinofeeling mit amerikanischem Popcorn für zu Hause

    Wir alle kennen es, wir alle lieben es – amerikanisches Popcorn für die Mikrowelle, sodass der Knabberspass heute auch für den heimischen Kinoabend dazugehört. Bei der Erfindung scheiden sich die Geister. Schon 1971 soll der Amerikaner Jim Watkins, der seines Zeichens die bekannte Marke für amerikanisches Popcorn Popz gründete, das Mikrowellenpopcorn in Amerika erfunden haben. Aus anderen Quellen heisst es, dass 1982 der amerikanische Lebensmittelhersteller Pillsbury das Mikrowellenpopcorn auf den Markt brachte.

    Gut zu wissen: Man unterscheidet bei der Herstellung von Popcorn zwischen zwei Arten – Mushroom und Butterfly. Während Mushroom einem Pilz in seiner Form ähnelt und eine gute Figur beim Karamellisieren abgibt, zeigt sich Butterfly mit mehreren Spalten und kommt für süsses oder salziges Popcorn zum Einsatz.

    Dass wir amerikanisches Popcorn mit guten Gewissen geniessen können, lässt sich an den Inhaltsstoffen erkennen. Popcorn hat einen hohen Vollkornanteil und liefert hochwertige Antioxidantien.

    Unsere Empfehlungen für amerikanisches Popcorn

    Natürlich findest Du auch bei uns echtes, amerikanisches Popcorn der bekannten Hersteller aus den USA. Wir laden Dich zum Tasting von Herr's Popcorn mit dem authentischen Kinobuttergeschmack ein und verführen Dich mit Cheetos Popcorn Flamin Hot mit feurigem Chilli-Aroma. Mal ganz anders geniesst Du amerikanisches Popcorn mit Jelly Belly Buttered Popcorn, bei dem die gelartigen, kleinen Genussbohnen mit dem buttrigen Geschmack des Popcorns bereichert wurden. Oder wie wäre es mit Swirlz Buttered Popcorn Flavour Cotton Candy, bei dem sich Zuckerwatte in den Geschmack von echtem amerikanischen Popcorn hüllt? Noch nicht genug? Schau Dich gerne selbst in unserem Sortiment um – wir führen neben unserer Auswahl an Popcorn eine breite Vielfalt an amerikanischen Süßigkeiten. Bei Fragen kannst Du jederzeit Kontakt zu uns aufnehmen.

    Hinterlassen Sie einen Kommentar

    Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

    Beste Produkte

    Schnelle Lieferung

    Bestpreis Garantie

    Zufriedene Kunden